Wie umgehen mit „Querdenker_innen“ im Verband?!

Ein kleiner Leitfaden für die Diskussion mit Verschwörungsgläubigen

Termin:
Donnerstag, 29.04.2021 19:00 Uhr – 21:30 Uhr

 
Seit nun einem Jahr sind wir verstärkt mit Verschwörungserzählungen, Spekulationen, Infragestellung von Expert_innenmeinungen, alternativmedizinische Ansätze und aktuell auch einer wachsenden Skepsis gegenüber dem Impfen konfrontiert. Schlechte Kommunikation von verschiedenen Ebenen und ständig wechselnde Vorgaben und Richtlinien verunsichern die Bevölkerung und schaffen so den Nährboden für ablehnende Haltungen. Dies wiederum gibt Fake News und Verschwörungserzählungen weiteren Auftrieb und rückt derartige Sichtweisen immer weiter in die Mitte der Gesellschaft.
 
Im Seminar wollen wir uns daher damit beschäftigen, welchen Ursprung diese Ansätze haben und wer einen Nutzen davon hat, dass sie geglaubt werden. Auch die Diskussion mit Personen, die Verschwörungsideologien verbreiten, ist oft eine große Herausforderung und kann die Beziehung zu der betreffenden Person und die Atmosphäre im Verband stark belasten. Hier wollen wir Handlungsansätze schaffen und hilfreiche Tipps geben, um solche Gespräche zu führen.
 
Geleitet wird das Online-Seminar durch die Berliner gemeinnützige Organisation „Der goldene Aluhut gUG“, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, diese Fragen zu beantworten und über Verschwörungsideologien aufzuklären. Gründerin und Geschäftsführerin der Organisation, Giulia Silberberger, führt in diesem Online-Seminar durch die Welt der Verschwörungsmythen und zeigt Lösungsansätze für den persönlichen und gesamtgesellschaftlichen Umgang mit ihnen auf.
 
Das Online-Seminar ist eine Kooperation zwischen dem Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein e.V. und der THW-Jugend Schleswig-Holstein e.V.
Anmelden könnt ihr euch noch bis zum 25. April per E-Mail bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.