Liebe Jungerhelfer_innen, liebe Mitglieder,

das Coronavirus breitet sich gerade immer weiter aus und zieht natürlich auch nicht an uns vorbei. Leider gibt es wenig Gewissheit über COVID-19 und wir alle kennen diese Situation nicht aus früheren Tagen. Mit Blick auf unsere Veranstaltungen, Mitglieder und Verantwortung gegenüber unseren Mitmenschen und der Gesellschaft machen auch wir uns im Moment viele Gedanken.

Wir kommen zu dem Entschluss, die folgenden Veranstaltungen abzusagen:

Fußballtunier 14.03. in Pinneberg

Landesjugendausschuss 20.-21.03. in Glückstadt.

Bundesvorstandssitzung 03.-05.04. in Neuhausen

JA! Jugendakademie 04.-10.04.2020 im AZ Neuhausen

Z:T-Steuerungsgruppentreffen 05.04. in Neuhausen

"Hansapark in blau" 19.04. in Sierksdorf

Das Z:T-Vernetzungstreffen 22.-23.04. in Magdeburg

Der BfDT-Jugendkongress 20.-24.05.2020

Das European Youth Event 28.-31.05.2020 in Straßburg

Der internationale Workshop 03.-08.06.2020 in Straßburg

 

Ob und wann diese Veranstaltungen nachgeholt werden, können wir zurzeit noch nicht mit Gewissheit sagen. Über alle anderen kommenden Veranstaltungen können wir auch noch keine Zu- oder Absagen treffen. Sobald wir hier Informationen haben, werden wir diese schnellstmöglich an euch alle weitergeben.

 

Es gelten folgende Sonderbedingungen für die Abgabe der Anträge zur Gruppenarbeit 4311:

  • Die Frist zur Einreichung der Original-Unterschriftenliste wird auf den 31.07.2020 verlängert.

Bitte wartet nicht auf den 31.07.2020, sondern bemüht Euch, sichere Wege zu finden, die Unterschriften einzusammeln und einzureichen. Denn erst nach Einreichen der vollständigen Antragsunterlagen inklusive unterschriebener Mitgliedsliste kann Euch Euer Förderbescheid erstellt werden und erst anschließend daran Abrechnungen vorgenommen werden.

 

Aufgrund der sich schnell verändernden Lage muss die Situation stetig neu bewertet werden, um die Maßnahmen dementsprechend anzupassen.

 

Wir bitten alle Angehörigen der THW-Jugend um eigenverantwortliches und rücksichtsvolles Verhalten, um die Verbreitung des Virus einzudämmen und die Einsatzbereitschaft des THW aufrecht erhalten zu können.

Vielen Dank!

Am 22.09.2019 fand die jährliche Veranstaltung „Hansa-Park in blau“ statt. Die THW-Jugend SH sowie Kameraden/-innen aus MV und HH füllten dabei den Hansa-Park mit rund 670 THW-Helfern/-innen! Es war super, wir freuen uns auf das nächste Jahr!

 

Am 27. April 2019 trafen sich alle Delegierten der Landesjugend SH zum ersten Landesjugendausschuss des Jahres 2019 in Neumünster.


Neben aktuellen Informationen zur Entwicklung des THWs im Allgemeinen standen auf der diesjährigen Agenda einige Wahlen an. Neben der Wahl der Landesjugendleitung fiel außerdem die Wahl eines/r neuen Kassenwart_in und der Kassenprüfenden an. Mit großer Mehrheit wurde Michael Hye für die nächsten drei Jahre erneut zum Landesjugendleiter gewählt, kündigte aber bereits an, dass er sich für keine weitere Legislaturperiode zur Verfügung stellt. Der Aufruf der Landesjugendleitung, sich mit der Position der Landesjugendleitung auseinanderzusetzen und Interesse zu bekunden, wurde stark thematisiert. Auch unser bisheriger Kassenwart hat sich entschieden, das Amt niederzulegen. Die Delegierten wählten Benjamin Illas zum neuen Kassenwart der Landesjugend SH. Seine neuen Kassenprüfenden sind Joachim Möller und Birgit Seidler. Wir wünschen allen gewählten Kameraden eine erfolgreiche Legislaturperiode!


Neben den Wahlen standen außerdem Informationen bezüglich des Landesjugendlagers und des Bundesjugendlagers auf der Agenda. Bei Fragen diesbezüglich könnt ihr euch gerne an die Landesgeschäftsstelle wenden.

 

 

Die THW-Jugend Schleswig-Holstein bedankt sich recht herzlich bei dem Sparkassen- und Giroverband des Landes Schleswig-Holstein für das Sponsoring von 247 T-Shirts für unsere Jugendlichen! Die Shirts waren ein voller Erfolg und gefielen allen Teilnehmenden des Bundesjugendlagers super.

Hallo alle zusammen smile,

ich bin Sinan Radosavljevic, bin 25 Jahre alt und habe seit dem 1.4.2019 die Stelle des Jugendreferenten in der Landesgeschäftsstelle übernommen. Telefonisch bin ich im Büro unter der 0431 560385 – 85 und per Mail unter der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar.

Ich habe im März dieses Jahres meinen Bachelorabschluss in den Fächern Politikwissenschaft und Europäische Ethnologie/ Volkskunde erreicht und plane, ab Oktober einen Master in der Fachrichtung Internationale Politik und Internationales Recht. Großgeworden bin ich in Kiel, habe aber schon lange Zeit an anderen Orten gelebt. Meine Familie hat ihre Wurzeln im ehemaligen Jugoslawien, das heutige Serbien. In meiner Freizeit bin ich aktiver Tänzer im Hip-Hop-Bereich und fahre regelmäßig auf Battle-Veranstaltungen. Wenn ihr zu meiner Person oder allgemeine Fragen habt, dürft ihr mich gerne und jederzeit kontaktieren!

Mein Name ist Viola Prange und seit dem 01. April 2019 bin ich für 20 Stunden in der Woche unterstützend in der THW-Jugend-SH e.V. tätig.  Schwerpunktmäßig werde ich Frau Lippold bei dem Projekt ZdT zur Seite stehen. Telefonisch bin ich im Büro unter 0431 560385 – 84 zu erreichen oder aber über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Ich bin 53 Jahre alt und meine beiden Töchter sind mit 28 und 29 Jahren bereits groß und selbständig. Da mir nun der Kontakt zu jungen Menschen und ihrem Denken im häuslichen Bereich fehlt, freue ich mich auf eine spannende Aufgabe in der THW Jugend.
In meiner Freizeit bin ich Übungsleiterin in Kieler Sportvereinen und bringe mit viel Freude nun seit zehn Jahren die Menschen in Bewegung. Darüber hinaus bin ich gerne im Freien unterwegs, sei es nun mit dem Rad oder mit Rucksack und Wanderschuhen.  Wenn es dann noch heißt, lecker zu kochen, bin ich schon sehr zufrieden.
Die erste Woche ist bald geschafft und ich bin überwältigt von den ersten Informationen über das THW und seinem Tun und dem großen Engagement der Menschen im THW.
Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit!

Herzliche Grüße,

Viola Prange und Sinan Radosavljevic